#alwaysbusy? Keine gute Idee! Zwar kann Stress im positiven Sinne für Tatendrang und Aktivismus sorgen, im negativen Fall aber auf den Magen – oder vielmehr den Darm – schlagen das Entstehen einer Verstopfung begünstigen. Unter Stress und einer hektischen Lebensweise kommen regelmäßige Mahlzeiten oder Schlaf nicht selten zu kurz. Aus Zeitmangel wird dann schon mal eine schnelle Mahlzeit vor dem Computer oder im Gehen eingenommen oder der Toilettengang unterdrückt. Faktoren, die ein sensibles Verdauungssystem aus dem Takt bringen können – Verstopfung durch Stress können die Folge sein. [1]

Deshalb ist es wichtig auf ausreichend Möglichkeiten zur Entspannung, wie beispielsweise regelmäßige Pausen oder viel guten Schlaf zu achten.

Weitere Hilfe gewünscht?

Dulcolax® Dragées, NP Perlen oder NP Tropfen wirken planbar über Nacht - für eine Befreiung von Verstopfung am nächsten Morgen. Und wenn es doch einmal schneller gehen soll, helfen Dulcolax® Zäpfchen nach ca. 15-30 Minuten. Die Dulcolax®-Wirkstoffe Bisacodyl und Natriumpicosulfat verbessern nachweislich die Lebensqualität bei Verstopfungsbeschwerden. [2],[3] 

Tipp

Mehr spannende Infos zu Verstopfung in Zusammenhang mit Stress gibt es hier.