Ob langersehnter Urlaub oder eine anstehende berufliche Reise – wie das mit unliebsamen Beschwerden so ist, kommen sie meist dann, wenn man sie nicht gebrauchen kann.

 

Das kann helfen:

Auch wenn der Rhythmus auf Reisen gerne mal aus dem Takt gerät: Regelmäßige Mahlzeiten helfen dem Gewohnheitstier Darm bei der Verdauung.

 

 

 

Zu regelmäßigen Zeiten essen,

 

 

Vollkornprodukte, getrocknete Früchte und frisches Gemüse bevorzugen

 

 

Koffein und Alkohol in Maßen genießen

 

 

Ausreichend schlafen

 

 

Genug Trinken

 

 

… und in Bewegung bleiben

Ganz wichtig: Den Toilettengang nicht unterdrücken – was raus muss, muss raus! Wem fremde Toiletten unangenehm sind, kann es mit Desinfektionstüchern versuchen. Noch ein Tipp: Morgens früh ist der Darm natürlicherweise am aktivsten. [1]

Daher kann es helfen, nach dem Frühstück bewusst und in Ruhe Zeit für den Toilettengang einzuplanen. Ist der Darm bereits in den Ruhemodus gegangen, gilt: Verstopfung nicht aussitzen! Ein Mittel gegen Verstopfung gehört in jede gut ausgestattete Reiseapotheke.

Abhilfe kann hier beispielsweise DulcoSoft® schaffen. Das Medizinprodukt bewirkt eine schonende Erleichterung, wenn man unter anfänglichen Symptomen, wie z. B. hartem, unregelmäßigem Stuhlgang leidet. Bei Verstopfung befreien Dulcolax® NP Perlen gut verträglich und sind individuell dosierbar.* Die Darreichungsform als Weichkapseln im eleganten Flakon, der in jede Tasche passt, macht sie zu einem idealen Reisebegleiter.

* innerhalb der Dosierempfehlung (Erwachsene nehmen 2 -4 Perlen pro Tag ein)

Tipp

Mehr spannende Infos zu Verstopfung in Zusammenhang mit Reisen gibt es hier.